Datenschutzerklärung

Allgemeine Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Hanke – Meisterbetrieb für Dach-, Wand und Abdichtungstechnik
Klaus Peter Hanke
Am Hummelbach 34
41469 Neuss
Deutschland
E-Mail: hanke-dach@arcor.de
Website: www.dachdecker-hanke.de

 

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Hanke – Meisterbetrieb für Dach-, Wand und Abdichtungstechnik
Klaus Peter Hanke
Am Hummelbach 34
41469 Neuss
Deutschland
Tel.: hanke-dach@arcor.de
Website: www.dachdecker-hanke.de

Mehr dazu: Punkt 5 FAQ

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

 

Beim Besuch der Website
Beim Aufrufen unserer Website www.dachdecker-hanke.de erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Diese Informationen werden zeitlich begrenzt in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: 

 

 

(1)       Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2)       Das Betriebssystem des Nutzers

(3)       Den Internet-Service-Provider des Nutzers

(4)       Die IP-Adresse des Nutzers

(5)       Datum und Uhrzeit des Zugriffs

(6)       Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

(7)       Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

 

Option 1: Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Option 2: Die Logfiles enthalten keine IP-Adressen oder sonstigen Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

            •          Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
            •          Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
            •          Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
            •          zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.


Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

Falls eine Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt:
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

1.2 Einsatz von Cookies

Vorab: Wenn Sie Cookies einsetzten, muss ein Hinweis beim Öffnen Ihrer Webseite angezeigt werden, typischerweise erscheint dann oben oder unten ein Hinweisbalken, zum Beispiel:

 

 

 

Gebrauch von Cookies:

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

1.4 Einsatz eines Kontaktformulars für Kunden

 

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
  •  

     

    1.7 Betroffenenrechte

    Sie haben das Recht:

     

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  •  

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  •  

  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  •  

  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  •  

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  •  

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  •  

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
  • 1.8 Widerspruchsrecht

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

    Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an hanke-dach@arcor.de

    1.9 Datensicherheit
    1.10 Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

    Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

    Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter (entsprechenden LINK einfügen) abgerufen und ausgedruckt werden.

    2. Kunden informieren

    Vorab: Der Kunde muss in Zukunft umfassend über seine Rechte informiert werden. So muss in E-Mails bzw. Kontakt-Formularen z.B.klar stehen, zu welchem Zweck, wie und in welchem Umfang die Daten erhoben werden. Der Nutzer muss auch darüber aufgeklärt werden, dass er ein Beschwerderecht hat. Hier kann die ZDH-Muster Einwilligungserklärung genutzt werden, um Kunden z.B. per Mail über News aus dem Betrieb zu informieren.

     

    WICHTIG: Bestandskunden müssen nicht informiert werden! Nur wenn Sie beispielsweise im Rahmen einer Direktwerbung angeschrieben werden, die Informationspflicht zur Datenerhebung beachten.

     

    Auch kann der Kunde verlangen, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten von ihm gespeichert sind. Auch dazu gibt es ein Muster.

     

    Kunde_Auskunftserteilung_Handwerksbetrieb.docx
    Kunde_Einwilligungserklaerung.docx
    Kunde_Informationspflicht_Datenerhebung.docx
    3. Dokumentationspflicht // Verarbeitungsverzeichnis

     

    Technische_organisatorische_Massnahmen_Uebersicht.docx
    Verarbeitsungsverzeichnis_Betriebe_Direktwerbung.docx
    Verarbeitsungsverzeichnis_Betriebe_Hauptblatt.docx
    Verarbeitsungsverzeichnis_Betriebe_Lohnbuchhaltung.docx
    Verarbeitsungsverzeichnis_Betriebe_Personalfuehrung.docx
    Verarbeitsungsverzeichnis_Betriebe_Vertragserfuellung.docx
    4. Externe Dienstleister // Auftragsverarbeitung

     

    Keine Auftragsverarbeitung liegt vor bei der Inanspruchnahme von externen Fachleistungen wie Personalverwaltung, Mitarbeiterrekrutierung, Vertragskundenbetreuung, Finanz- und Steuerberatung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung sowie Inkassotätigkeit mit Forderungsübertragung. Es ist keine bestimmte Form zwingend vorgeschrieben, aber aus Beweisgründen sollte der Vertrag schriftlich geschlossen werden.

     

    Wichtige Bestandteile sind:

  • Gegenstand des Auftrags
  • Dauer des Auftrags
  • Zweck der Datenverarbeitung
  • Art der zu verarbeitenden Daten
  • Kategorien der betroffenen Personen
  • Ergreifung der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen
  • Umfang der Weisungsbefugnisse
  • Rückgabe von Datenträgern nach Beendigung des Auftrags
  •  

    Auftragsverarbeitung_Hinweise_Betriebe.docx

     

     

    Datenschutzbeauftragte_Betrieb_Benennung_6.docx
    Datenschutzbeauftragter_Erlaeuterung_Pflichten_6.docx
    C - FAQ-Die häufigsten Fragen: 1. Wann ist eine Datennutzung ohne Einwilligung des Betroffenen zulässig?

    Bereits bisher gilt: Eine Datennutzung ist nur zulässig, wenn eine gesetzliche Vorschrift sie erlaubt oder derjenige, dessen Daten verarbeitet werden, dem zustimmt. Die neue Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) konkretisiert nun die gesetzliche Erlaubnis und erklärt eine Datenverarbeitung ohne Einwilligung in drei wichtigen Fallgruppen für zulässig:

     

    1. Die Datennutzung ist zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich.

    Beispiel: Der Dachdeckerbetrieb benötigt Name und Kontaktdaten des Kunden, um seinen Auftrag ausführen zu können.

    1. Die Datennutzung ist zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Beispiel: Der Kunde bittet den Dachdeckerbetrieb um übersendung eines Kostenvoranschlags. Ohne dessen Kontaktdaten ist dies nicht möglich.
    2. Die Datennutzung ist zur Wahrung berechtigter Interessen des Handwerksbetriebs oder eines Dritten erforderlich und die Interessen der betroffenen Person überwiegen dieses Interesse nicht.

     

    Beispiel: Der Dachdeckerbetrieb möchte bestimmte Kundengruppen mit zielgerichteten Werbeangeboten ansprechen. Solche gezielten Direktwerbungen sind ohne Einwilligungen möglich. Allerdings kann der Kunde dieser Art von Werbung jederzeit widersprechen.

    Zusammenfassend bedeutet dies, dass Dachdeckerbetriebe im Rahmen ihres normalen Ge- schäftsbetriebs weiterhin ohne Einwilligung die notwendigen Kundendaten speichern und verwenden dürfen. Werden allerdings darüber hinausgehende Kundenprofile angelegt, muss der Kunde hierüber informiert werden.

     

    Die DSGVO betrifft allerdings nicht nur die Speicherung von Kundendaten, sondern auch die Behandlung von persönlichen Daten der im Betrieb beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Deren Daten dürfen ohne Einwilligung gespeichert werden, wenn dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Auch hier gilt:

     

    Für alle notwendigen Mitarbeiterdaten (inklusive Krankheitstage) ändert sich nichts. Einwilli- gungspflichtig sind lediglich darüberhinausgehende Leistungsprofile von Mitarbeitern.

    Sofern Einwilligungen notwendig sind, müssen diese – anders als bisher – nicht mehr schriftlich erklärt werden. Allerdings sollte die Erklärung bereits aus Beweis- und Dokumentationsgründen stets in Textform eingeholt werden.